Archiv für April 2016

Kimya Dawson in Berlin

Kimya Dawson und Little Wings in der Volksbühne in Berlin (25.04.2016)
Kimya Dawson in Berlin
Es ist ein merkwürdiges Gefühl, in der ersten Reihe bei einem Akustikkonzert zu stehen. Noch merkwürdiger ist es, wenn man gefühlt 15 Meter von der Bühne entfernt steht. Am merkwürdigsten ist allerdings, wenn vor einem Dutzende Menschen auf dem Boden sitzen. Es entsteht ein Setting, was mehr an ein Kasperle Theater erinnert, mit offenen Mündern und großen Augen dem Stück folgend. Ich bin kein Fan von solch einem Setting, für mich hat Musik und vor allem Livemusik immer etwas mit Interaktion zwischen Publikum und den Personen auf der Bühne zu tun. Klar, meine Punk-Sozialisierung trägt daran Schuld, wo zumindest in der Theorie die Grenze zwischen Band und Fan verschwimmen sollte. Aber selbst wenn diese Grenze nicht komplett eingerissen wird / werden sollte, es findet mit Sitzpublikum keine Interaktion statt. Klatsch, klatsch, Sekt schlürf, Sekt schlürf, nach Hause schluffen. Und im Sitzen kann man nicht tanzen! Im Sitzen sind Gefühlsregungen generell wesentlich schwieriger. Wer mir das nicht glaubt, kann gerne mal versuchen einen Beziehungsstreit im Sitzen auszudiskutieren. Sitzen ist halt für‘n Arsch! (mehr…)

Bernadette La Hengst in Berlin

Bernadette La Hengst auf dem ndLive-Fest in Berlin (23.04.2016)
Bernadette La Hengst beim ndLive Fest 2
Das Versprechen prangte schon auf den Plakaten: „Save the world with this melody“. Dumm nur, dass die Tageszeitung nd (Neues Deutschland) scheinbar klandestin die Werbung vor allem um das eigene Redaktionsgebäude beschränkt hatte. Wäre ich nicht durch Zufall unter der Woche bei einer Veranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung gewesen, auch mir wäre diese Show entgangen. So musste das mit dem „Welt retten“ noch einmal verschoben werden. (mehr…)

Alleiner Threat Reckordt – Distro April 2016

Alleiner Threat Reckordt – Distro April 2016

Ein kleiner Überblick an Vinyls, die hier noch rumfliegen und eine/n Käufer/in suchen /// Overview of some vinyls still being here and searching for buyers:

LP:
Accidente – Amistad Y Rebelion LP 10,00 €
Wonderful, female fronted punkrock from Madrid, Spain
https://www.youtube.com/watch?v=ZHzsQSRuL3Q

Bad Omen – s/t LP 16,00 €
Last copy of this repress (1st time on vinyl) of the debut LP of one of the most influential streetpunk bands from Manila, Philippines. It comes in silkcreen cover and red splatter vinyl (limited to only 50 copies).
https://www.youtube.com/watch?v=AJN107K71Vo

Various Artists – Fatal Response 15,00 €
The mother of all Pinoy Punk compilations. Two songs from Dead Ends (one of the first Pinoy Hardcore bands), Wuds (first Hare Krishna Core Band, even before Cro-Mags started it), Urban Bandits (up to today influential), Zoo Suit (Rockabilly) and three songs bei G.I. & The Idiots. Comes on splatterred vinyl as a limited edition. First time ever on vinyl.
https://www.youtube.com/watch?v=LHU1mg9t7sM

10inch:
All – Shreen – 12,50 €
Still sealed copy of All 10inch Shreen on coloured vinyl.
https://www.youtube.com/watch?v=QHYd1cWV5pg

7inches:
24 Reasons – Why they‘re starving while others gain billions 6,00 €
Six hardcore songs from Malaysia on white vinyl. Direct and straight to the point, originally recorded in the middle of the 90s with members of The Bollocks.

The Bollocks – My friend 6,00 €
Repress of this single originally on Tian An Men Records released in the middle of the 1990s. Great punkrock from these pioneers of Malaysian punkrock.
https://www.youtube.com/watch?v=GC86ppJtCEY

The Bollocks / Opposition Party 6,00 €
New split single by Bollocks from Malaysia and Opposition Party from Singapore. Bollocks play raw punkrock, the drums like a machine gun. Opposition Party are also not quite, somewhere between raw hardcore and d-beat.
https://www.youtube.com/watch?v=ptX0bhWHqGs

Pushed Aside / Thought 6,00 €
Green vinyl of this split 7inch of two Pinoy Hardcore bands. Thought are influence by Kid Dynamite and modern hardcore, playing 5 short songs. Also Pushed Aside are female fronted and play four modern hardcore tunes. Great release!
https://www.youtube.com/watch?v=CYYCpHyz2zg

Random Violence / Values Lasts 6,00 €
Another hardcore split single with two bands from the Philippines. Modern and fast hardcore
https://www.youtube.com/watch?v=ae5cLRKjm90

Various Artists – No Future Sa Pader + Alleiner Threat Fanzine #04 7,00 €
Six wonderful Pinoy Punk Bands (The Beauty of Doubt, Bad Omen, Toxic Orgasm, Monthly Red, Tiger Pussy and Thought) are on this compilation. Streetpunk, Poppunk, Riotgrrl, Hardcore – bands that are still around and active in the zine (beside disbanded TBOD). Come with a fanzine in single format (German and English) articles about Philippines, Manila, Punkrock.
https://www.youtube.com/watch?v=3vnJpP0KOss
https://www.youtube.com/watch?v=BYeyPGEoUnU
Colour choice: light blue, magenta, dark blue or purple

Fanzine – No Spirit #NWOGFC

Fanzine – No Spirit #NWOGFC
Das No Spirit ist eines meiner Lieblingszines, auch wenn es mich auf eine harte Probe stellt. Denn diese Ausgabe ist schon die zweite „Zwischennummer“, die die Zeit vertreibt, bis Heft #3 das Licht der Welt entdeckt. Diese Ausgabe des No Spirit liest sich daher eher wie ein kurzer Newsletter, den ich innerhalb von einer halben Stunde im öffentlichen Nahverkehr verschlungen habe. Darin wird auf einer Seite der wichtigen Frage nachgegangen, „wie edge ist eigentlich koffein?“ („Ist doch scheiß egal! Ist doch scheiß egal! Ist doch scheiß egal!“). Pan & Karsten berichten darüber hinaus von diversen Konzertfahrten quer durch die Bundesrepublik (Halle a.d. Saale und Mannheim a.A. d. Welt) und die passenden Bands zu diesen Konzertfahrten werden auch noch interviewt: namentlich Nightforce und Violent Reaction. Dazu kommt ein großzügiges Layout und eine Seite Kurzreviews. Bin angefixt und warte auf mehr … schnell, schnell, schnell. Danke!

Fanzine – DOWNPOUR #03

DOWNPOUR FANZINE + TAPE #03
Dass das Downpour Fanzine eines meiner momentanen Lieblingszines ist, habe ich im Trust in älteren Ausgaben schon erwähnt. Daher freue ich mich, dass im Winter Nummer 3 veröffentlicht wurde. Interessante Reiseberichte, u.a. zum Punkrock Holiday in Slowenien, zum Teil sehr gute Band-Interviews, Hell & Back / Perfect Youth Tourbericht und der Rubrik Musikraten mit Modern Saints vs. Resolutions. An Bands sind mir v.a. Basement, Dead Fucking Last, Chuck Ragan und Boy Sets Fire in Erinnerung geblieben. Dazu kommen gute Kolumnen und richtig Bock auf Musik. Aber sagt mal, ist die Single-Review-Runde rausgefallen? Sehr schade, da ich die Rubrik super fand! Das diese Nummer im Vergleich mit den vorherigen Nummern etwas abfällt, liegt allerdings weniger an dem Fehlen dieser geilen Rubrik, sondern an den meiner Meinung nach schlechteren Interview-Partnern. In einem der Vorwörter wird diese potentielle Kritik schon vorweg genommen, aber dennoch will ich an dieser Stelle noch einmal darauf eingehen. Denn gerade Interviews mit Boy Sets Fire oder Chuck Ragan habe ich nun schon zur Genüge gelesen und irgendwie können die Interviews hier, auch wenn sie gut geführt werden, den Bands / Interpreten kaum Neues abringen. Das Problem ist dabei weniger, dass diese Acts „groß“ sind oder häufig interviewt werden, sondern das es mir schwer fällt zu sagen, was langweiliger und berechenbarer ist: die Musik von z.B. BSF oder ihre Antworten in Interviews. Wenn schon solche Bands in einem A5, dann auch gerne mal mit kritischen Fragen. Mir ist das ehrlich gesagt häufig viel zu nett und kuschelig, da auf der Szene-Liebesschaukel, vor allem bei den großen Bands, die man nicht mehr lange vorstellen muss und denen man eigentlich nicht Platz zur Selbstdarstellung zum Bekanntwerden geben muss. Aber, das ist Kritik auf hohem Niveau, wenn ich mir anschaue, was andere Punk-Magazine an belanglosen Interviews führen, kann ich sogar BSF im Downpour Fanzine etwas abgewinnen. Bin auf jeden Fall wieder voller Vorfreude auf die Nummer 4, die im Mai 2016 mit Single erscheinen soll. Die Nummer 3 kam dafür mit Tape von Offmountains aus Hamburg und sollte umgehend geordert werden.
64 A5 Seiten für 4 Euro inkl. Porto: mail@downpour.de / http://downpourpunks.tictail.com/